Installation

Das LogiSon Sound Masking-System kann leicht in neue oder bereits genutzte Anlagen installiert werden. Nach der Überprüfung der Architekturzeichnungen, entwerfen wir das Systemlayout, das enthalten kann:

Steuerung

Netzwerksystemsteuerung

Die kompakte Netzwerksystemsteuerung kann an einer Wand oder in einem Geräteschrank angebracht werden. Es bietet die Funktionalität von zahlreichen Rack-Komponenten, die Verringerung der für die Ausrüstung erforderlichen Kosten, Energie sowie Platz. Benutzer können Einstellungen und Zonen der Sound Masking-Systeme von diesem zentralen Standort aus verwalten.

Software

Acoustic Network Manager Software bietet Steuerung über PC unter Verwendung von Ethernet oder WLAN-Verbindung sowohl für mehrere Etagen als auch Gebäude. Die Page Director Software ermöglicht gegebenenfalls das Erstellen von benutzerdefinierten Durchsage-Zonen. Acoustic Network Supervisor Software überwacht das Sound Masking-System und sendet eine E-Mail an zuvor festgelegte Empfänger, sollte es zu einem Problem kommen.

Programmierbares Tastenfeld + Fernbedienung

Das programmierbare Tastenfeld und passende Fernbedienung bieten Nutzern bedarfsorientierte Anpassung der Sound Masking-und Durchsage-Einstellungen, ideal für private Büros und Tagungsräume. Ein Administrator legt den Bereich fest, der durch das Tastenfeld gesteuert wird, die zur Verfügung stehenden Funktionen sowie inwiefern diese Funktionen geändert werden können.

Das LogiSon Sound Masking-System kann auch mit Gebäudeleittechnik von Drittanbietern integriert werden.

Hubs

Primär-Hub

Primär-Hubs werden in der Regel auf das Deck oder eine andere zugelassene Struktur innerhalb der Decke montiert. Sie sind an die Netzwerksystemsteuerung in Reihe geschaltet und jedem wird automatisch eine eindeutige Betriebsadresse zugeteilt, sobald das System starten, so dass dem Benutzer die programmieren Zonierung sowie Einstellungen für die Lautsprecher zur Verfügung gestellt werden.

Sekundär-Hub

Wenn gewünscht, können bis zu zwei Sekundär-Hubs an jedes Primär-Hub angeschlossen werden und die Einstellungen replizieren, so dass die Zonen des LogiSon Sound Masking-Systems zwischen 1 und 3 Lautsprechern enthalten (225-675 FT2). Diese geringe Größe und die genaue Kontrolle über Lautstärke und Ausgleich ermöglichen es. dass der Maskierungston entsprechend der lokalen Bedürfnisse angepasst werden kann und der Ton für den gesamten Raum sowohl angenehm als auch komfortabel ist.

Lautsprecher

Von jedem Hub geht ein Lautsprecher aus. Obwohl sie in der Regel nach oben ausgerichtet über einer abgehängten Decke installiert werden, steht auch eine Reihe von Modellen für unterschiedliche Anforderung zur Verfügung, einschließlich offene oder harte Decken sowie sehr kurze Zwischenräume. Unabhängig davon, welcher Lautsprecher ausgewählt wird, verfügt das System immer über die gleiche hochleistungsfähige LogiSon Technologie.

Durchsagen & Musik

Sollten Durchsagen oder Hintergrundmusik erforderlich sein, fügen Sie einfach ein Audio-Eingangsmodul zur Netzwerk-Systemsteuerung hinzu und schließen Sie eine Quelle an, wie beispielsweise eine Telefonanlage oder ein MP3-Player. Diese Funktionen werden über den gleichen Satz von Lautsprechern als Maskierungston abgespielt. Verstärkung und Entzerrung sind bereits in den Primär-Hubs integriert, wodurch der Aufwand für Kosten, Energie und Raum, der normalerweise für Audio-Ausrüstung erforderlich ist, reduziert wird. Die Page Director Software ermöglicht es Nutzern, eine unbegrenzte Anzahl an Durchsage-Zonen nach Bedarf zu erstellen, verändern oder löschen.

Sicherheit

Netzwerkkommunikation wird durch eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung geschützt und die Leistung rund um die Uhr überwacht. Bei Bedarf kann ein Relay Output Module an die Warnlichter, Sirenen und Sicherheitssysteme von Drittanbietern angeschlossen werden, um den Administrator bei Ereignissen umgehend zu informieren. Sie können auch wählen, dass Sie eine E-Mail-Benachrichtigung über die Acoustic Network Supervisor-Software erhalten möchten.

Falls erforderlich, kann die Fähigkeit des LogiSon Sound Masking-Systems, die Privatsphäre verbaler Kommunikation zu schützen, durch Verbindungen zwischen den Hubs und den Wandlern verstärkt werden. Somit werden die maskierenden Geräusche an Fenster, Türen, Leitungen und andere physikalische Strukturen übertragen und mögliche Audioüberwachungen verhindert.

Verkabelung

Verkabelung besteht aus einer einzigen Leitung aus Niederspannungskabeln, einer effizienten Montage und einem sauberen Erscheinungsbild bei sichtbaren Anwendungen. Das LogiSon Sound Masking-System wird ohne festverdrahteten Timer, Tastenfeld, Durchsage-und Musik-Zonen installiert, da alle Zonen über die Software erstellt und gesteuert werden. Maskierung, Durchsagen, Timer-und Tastenfeld-Zonen sind des Weiteren voneinander unabhängig.

Stromversorgung

Mehrere Niederspannungsnetzteile sind für die Verwendung mit dem LogiSon Sound Masking-System verfügbar. Wenn nötig, können ausfallsichere Stromversorgungslösungen mit Überstrom-und Überspannungsschutz, automatischer Fehlererkennung, Leistungsverteilung und Stromredundanz zur Verfügung gestellt werden.

Alle Komponenten sind nach UL, FCC und CE-Normen geprüft und haben die erforderlichen Zertifizierungen erhalten. Sie sind auch RoHS-konform.

Installation

WARUM?

Ein Sound Masking-System besteht aus einer Reihe von Lautsprechern, die in einem gitterartigen Muster installiert werden. Ein zentrales Bedienfeld sowie Software ermöglichen eine genaue Kontrolle der Zonierung und Einstellungen.